Fr. Jul 12th, 2024
Reizdarm-Syndrom

Was versteht man unter dem Reizdarmsyndrom?

Das Reizdarmsyndrom ist eine häufige Erkrankung des Verdauungssystems, die mit einer Vielzahl von unangenehmen Symptomen einhergeht. Menschen, die unter dem Reizdarmsyndrom leiden, erfahren oft Bauchschmerzen, Blähungen, Verstopfung oder Durchfall. Glücklicherweise haben sich Probiotika als vielversprechende Behandlungsoption erwiesen. In diesem Artikel werde ich genauer betrachten, wie Probiotika bei der Linderung von Reizdarmsymptomen funktionieren und welchen positiven Effekt das Papaya Enzym dabei haben kann.

Was ist das Reizdarmsyndrom?

Das Reizdarmsyndrom ist eine funktionelle Magen-Darm-Störung, bei der der Darm empfindlicher auf normale Verdauungsprozesse reagiert. Das Reizdarmsyndrom ist eine medizinische Bezeichnung für alles, was man nicht mit Sicherheit diagnostizieren kann. Es betrifft Millionen von Menschen weltweit und kann die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen.

Mein eigener Leidensweg

Vor etwa 2 Jahren bemerkte ich, dass mein Bauch immer öfter aufgebläht war und die Beschwerden nach jedem (!) Essen schlimmer wurden. Das ging soweit, dass mir der aufgeblähte Bauch regelrecht die Luft abschnürte und körperliche Aktivitäten fast unmöglich machte. Also auf zu den Ärzten, um eine organische Erkrankung auszuschließen. Was folgte, waren Magenspiegelung, Darmspiegelung, Laktose-/Fruktose und Gluten Unverträglichkeitstests, alle ohne Befund. Selbst ein MRT zeigte keine organischen Ursachen. Was blieb, war die etwas unspezifische Diagnose Reizdarmsyndrom.

Durch einen Leidensgenossen erhielt ich den Tipp, mich mal auf einen Befall mit dem Candida Pilz untersuchen zu lassen. In der Praxis der Neuromuskulären Methodik fand ich hierzu einen kompetenten Ansprechpartner. Im Rahmen einer Dunkelfeldmikroskopie wurde in meinem Blut der Candida Pilz als Ursache meiner Beschwerden diagnostiziert.

Jetzt musste es nur noch dem Candida Pilz an den Kragen gehen, dass dies jedoch mit radikalen Veränderungen in meinem Leben einherging, war mir zu Beginn der Behandlung nicht bewusst.
Es erfolgte eine radikale Umstellung meiner Ernährung, weil ich wohl lange Jahre durch den Konsum von zuckerhaltigen Speisen und Getränken dem Candida Pilz Vorschub geleistet habe.

Ab sofort waren tabu:

  • Produkte mit Weizen
  • Zucker in jeglicher Form
  • Schokolade, Süßigkeiten, Kuchen, Hefezopf, Plunderteilchen u.ä.
  • Käse
  • Weizenbrot
  • Cola und alle zuckerhaltigen Getränke
  • Alkohol

Stattdessen sollte ich folgende Nahrungsmittel zu mir nehmen:

  • Kartoffeln (diese aber 12 Stunden vor dem Kochen in Wasser legen, um die Stärke zu reduzieren)
  • Dinkel – und Roggenprodukte
  • Hirse, Quinoa, Amaranth
  • Mais – oder Dinkelnudeln
  • Erythrit Zucker
  • Lapacho Tee
  • Mineralwasser
  • Hafermilch

Das habe ich 8 Wochen durchgezogen und es war hart, sehr hart. Aber diese Ernährungsumstellung hat dazu beigetragen, dem Pilz die Nahrungsgrundlage zu entziehen. Daneben wurde der Candida Pilz mit dem Mittel Nystatin behandelt. Nystatin zerstört die Zellmembran des Pilzes und lässt ihn dadurch absterben.

Im Verlauf der Behandlung merkte ich innerhalb von Wochen eine signifikante Verbesserung meiner Symptome und nun ging es darum, die beschädigte Darmflora wieder aufzubauen. Dabei haben mir das Papaya-Ezym * und das Fermentprodukt Darm BioPro * geholfen. Inzwischen bin ich völlig beschwerdefrei, die Reizdarmsymptome sind verschwunden und ich kann ab und zu auch wieder völlig normal essen. Gewisse Nahrungsmittel wie zuckerhaltige Produkte oder weizenhaltige Nahrungsmittel vermeide ich dennoch, das fällt mir nicht allzu schwer. Da man ja viel recherchiert in einer solchen Situation, habe ich sogar eine zuckerfreie Schokolade in vielen Sorten entdeckt, die tatsächlich schmeckt.

Die Rolle der Probiotika bei der Reizdarmlinderung

Probiotika sind lebende Mikroorganismen, die den Darmtrakt bevölkern und eine positive Wirkung auf die Gesundheit haben können. Sie fördern das Gleichgewicht der Darmflora und stärken das Immunsystem. Studien haben gezeigt, dass die Einnahme von Probiotika die Symptome des Reizdarmsyndroms signifikant reduzieren kann.

ECHT VITAL DARM BIOPRO - 1 Flasche mit 500 ml

*Als Neukundin / Neukunde bei ECHT VITAL erhalten Sie immer einen Neukundenbonus in Höhe von 10% auf Ihre Erstbestellung. Geben Sie hierzu im Warenkorb einfach den Gutscheincode „orth“ ein. 

Positive Effekte des Papaya Enzyms auf das Reizdarmsyndrom

Zusätzlich zu den allgemeinen Vorteilen von Probiotika kann das Papaya Enzym, auch bekannt als Papain, eine besonders positive Wirkung bei Menschen mit Reizdarmsyndrom haben. Papain wird aus der Papaya-Frucht gewonnen und ist für seinen entzündungshemmenden, verdauungsfördernden und immunmodulierenden Eigenschaften bekannt. Es trägt zur Linderung von Verdauungsproblemen und Entzündungen im Darm bei.

Papaya

 

Studien zur Wirkung von Papaya Enzymen bei Reizdarmsymptomen

Verschiedene Studien haben die positiven Auswirkungen von Papaya Enzymen auf Reizdarmsymptome untersucht. Eine randomisierte, placebokontrollierte Studie zeigte, dass die Einnahme von Papaya Enzymen zu einer signifikanten Reduktion von Bauchschmerzen, Blähungen und Durchfall führte. Die Teilnehmer berichteten auch von einer verbesserten Lebensqualität und einer reduzierten Häufigkeit von Reizdarmanfällen. Gerade in Verbindung mit dem Vitaminen C, Vitamin D3 und OPC spielt das Papaya Enzym seine Vorteile besonders gut aus.

Weitere Vorteile von Papaya Enzymen

Neben der Linderung von Reizdarmsymptomen bietet das Papaya Enzym weitere Vorteile. Es kann die Nährstoffaufnahme verbessern, den Stoffwechsel ankurbeln und den Körper bei der Entgiftung unterstützen. Darüber hinaus hat es antioxidative Eigenschaften, die dazu beitragen können, Entzündungen zu reduzieren und das Immunsystem zu stärken.

ECHT VITAL PAPAIN - 1 Glas mit 60 Kapseln

*Als Neukundin / Neukunde bei ECHT VITAL erhalten Sie immer einen Neukundenbonus in Höhe von 10% auf Ihre Erstbestellung. Geben Sie hierzu im Warenkorb einfach den Gutscheincode „orth“ ein. 

Fazit:

Das Reizdarmsyndrom kann das alltägliche Leben erheblich beeinflussen, aber Probiotika, insbesondere solche, die das Papaya Enzym enthalten, können eine wirksame und natürliche Möglichkeit sein, die Symptome zu lindern. Indem sie das Gleichgewicht der Darmflora wiederherstellen und entzündungshemmende Eigenschaften bieten, können Probiotika dabei helfen, die Verdauung zu beruhigen und das Auftreten von Reizdarmanfällen zu reduzieren. Zögern Sie nicht, mit Ihrem Arzt über die Möglichkeiten der probiotischen Therapie und speziell des Papaya Enzyms zu sprechen, um Ihre Reizdarmsymptome effektiv zu behandeln.

Worauf Sie beim Kauf von Vitamin-Präparaten achten sollten

Beim Kauf von Vitamin-und Mineralstoff-Präparaten ist es wichtig, dass alle Vitamine in optimal abgestimmter Form enthalten sind. Daneben soll das Präparat vegan, gluten – und laktosefrei sein und aus natürlichen Rohstoffen gewonnen werden. Eine lückenlose Dokumentation der Produktion und eine Zertifizierung sind von Vorteil. Das Präparat soll ohne Konservierungsmittel, ohne Aromastoffe und ohne Magnesiumstearat als Füllmittel hergestellt sein.

Bei den von mir empfohlenen Produkten aus dem Hause ECHT VITAL KG *können Sie sicher sein, dass diese Faktoren erfüllt sind. Die Vitamin–und Mineralstoff-Präparate von ECHT VITAL erfüllen alle Anforderungen an ein wirksames Produkt, weshalb ich diese uneingeschränkt empfehlen kann. Schauen Sie sich gerne die vielen Varianten an, ob Kapseln oder liposomaler Komplex, für jeden Geschmack gibt es das passende Produkt.

Informieren Sie sich jetzt über weitere Vorteile und wie Vitamin – Präparate Ihre Gesundheit unterstützen können.

*Als Neukundin / Neukunde bei ECHT VITAL erhalten Sie immer einen Neukundenbonus in Höhe von 10% auf Ihre Erstbestellung. Geben Sie hierzu im Warenkorb einfach den Gutscheincode „orth“ ein.

 

Kommentar verfassen