Fr. Jul 12th, 2024
Maca

Maca – das Power-Superfood mit vielfältigen Benefits aus den Anden

Bekannt als das leistungssteigernde Superfood der Inka, hat Maca seinen Ursprung in der südamerikanischen Bergregion. Die vielseitige Knolle ist heute als natürliches Aphrodisiakum beliebt und wird in der modernen Naturheilkunde bei diversen Gesundheitsproblemen eingesetzt. Sie bietet Unterstützung bei Libidoproblemen und Potenzschwierigkeiten, hilft bei unerfülltem Kinderwunsch und kann auch in den Wechseljahren eine wertvolle Hilfe sein. Darüber hinaus profitieren Sportler von der Leistungssteigerung durch Maca, und Kopfarbeiter schätzen die geistige Klarheit und Wachheit, die ihnen dieses Superfood verleiht. Doch die Möglichkeiten von Maca sind noch weitreichender. Entdecken Sie das Potenzial dieses kraftvollen Superfoods aus den südamerikanischen Anden.

Entdecken Sie die Maca-Wurzel: Natürliches Kraftpaket aus den Anden Perus

Die Maca-Wurzel, ein natürliches Geschenk aus den peruanischen Anden, stammt von den robusten Kressegewächsen ab. Diese einzigartige Pflanze erblüht trotzend auf über 4000 Meter Höhe, ungeachtet der überwältigenden Herausforderungen von Wind, Kälte und intensiver UV-Strahlung. Genau diese beeindruckende Ausdauer und Robustheit werden oft an diejenigen weitergegeben, die diese bemerkenswerte Knolle konsumieren.

Bekannt ist, dass die Maca-Wurzel schon von den Inka im 15. Jahrhundert verehrt wurde, insbesondere während sie ihre geheimnisvolle Bergstadt Machu Picchu erbauten. Dennoch reicht die Geschichte der Maca-Nutzung viel weiter zurück: Diese kraftvolle Wurzel wurde angeblich vor über 2000 Jahren angebaut und als stärkendes Superfood hoch geschätzt.

Die einzigartige und natürliche Kraft der Maca-Wurzel wurde später auch von den Spaniern erkannt, die sie in großen Mengen exportierten und in ihrem Heimatland verteilten. Damit ist die Maca-Wurzel nicht nur ein historisches Anden-Superfood, sondern auch ein global geschätztes Naturprodukt.

Die peruanische Naturheilkunde mit Maca

In der reichen Tradition der peruanischen Naturheilkunde spielt die Maca-Wurzel eine prominente Rolle, vor allem durch ihre entdeckten wärmenden Eigenschaften. Mit einer Klassifizierung von Nahrungsmitteln, die Parallelen zur chinesischen Medizin zeigt, differenzieren die Bewohner der Anden zwischen erhitzenden und abkühlenden Nahrungsmitteln. Daher ist es keine Überraschung, dass Maca oft als natürliche Behandlungsmethode für arthritische Beschwerden (Rheuma), Atemwegserkrankungen, und zur Förderung der Fruchtbarkeit sowohl bei Menschen als auch Tieren eingesetzt wird.

Jenseits der traditionellen Naturheilkunde hat die Maca-Wurzel nun auch das Interesse der evidenzbasierten Wissenschaft geweckt. Durch intensive Forschungen konnten erstaunliche Erkenntnisse über die Vorteile dieser kleinen Knolle gewonnen werden.

Entdecken Sie die Ernährungsgeheimnisse Perus mit traditionellen Maca-Rezepten

In der versteckten Ecke Südamerikas, Peru, wertschätzt die indigene Bevölkerung das Hinzufügen von Maca, einem heiligen Gemüse, zu ihrem täglichen Speiseplan. Mit Nährstoffen beladen und bekannt für ihre verjüngenden Eigenschaften, ist Maca oft ein fester Bestandteil der Mahlzeiten – fast dreimal täglich.

Seine Zubereitung ist vielfältig und einfallsreich. Ob in Asche geröstet, gedünstet, gebraten oder erhitzt – Maca ist ebenso schmackhaft wie gesund. Nach der Zubereitung wird das Gemüse getrocknet und zu einem feinen Pulver zerstoßen. Maca-Pulver erwies sich als vielseitiger als Mehl, das von der indigenen Bevölkerung der Anden beim Backen und Kochen verwendet wird.

Außer zum Kochen und Backen, wird Macapulver traditionell in warmes Wasser oder Milch eingerührt, was zu einem süßen, nahrhaften Getränk mit Noten von Kakao führt. Auch ein Dessert namens Macabrei, das aus Macapulver, pürierten Früchten und Honig besteht, erfreut sich großer Beliebtheit.

Maca zur Linderung von Wechseljahrsbeschwerden – ein natürlicher Weg zur Besserung

Die Gebrauch von Maca als natürliches Heilmittel gegen Symptome der Wechseljahre, wie sexuelle Unlust und psychische Beschwerden, wurde von australischen Forschern von der School of Biomedical and Health Sciences an der Victoria University in einer randomisierten, placebokontrollierten Doppelblindstudie im Jahr 2008 nachgewiesen.

Die Studienteilnehmerinnen erhielten täglich 3,5 g Macapulver über einen Zeitraum von sechs Wochen. Es wurde festgestellt, dass Maca den Hormonspiegel der Frauen nicht beeinflusste, aber dazu beitrug, insbesondere psychische Symptome zu lindern. Depressionen, Angstzustände und Anzeichen sexueller Dysfunktion verminderten sich signifikant durch die Einnahme von Maca.

In einer weiteren Doppelblindstudie aus dem Jahr 2006 mit 34 Frauen, die sich gerade in den Wechseljahren befanden, wurde die Einnahme von Maca mit hormonellen Veränderungen in Verbindung gebracht. Maca schien die Östrogenproduktion zu fördern und gleichzeitig den FSH-, T3- und Cortisolspiegel zu senken. Darüber hinaus bemerkten die Forscher, dass unter der Einnahme von Maca eine merkliche Erhöhung der Knochendichte der Frauen auftrat. Die Wissenschaftler schlussfolgern, dass Maca eine natürliche Alternative zu Hormontherapien darstellen könnte.

Diese Erkenntnisse deuten auf die positiven Auswirkungen von Maca bei der Linderung von Wechseljahrsbeschwerden hin, was es zu einer natürlichen und effektiven Lösung für Frauen in dieser Phase ihres Lebens machen könnte.

Der aphrodisische Einfluss von Maca

Die aphrodisierende Wirkung von Maca ist in zahlreichen Studien bestätigt, was zu seiner Bekanntheit und Popularität führt. Die leistungssteigernde Kraft dieser Pflanze ist seit langem anerkannt, insbesondere in Bezug auf ihre Fähigkeit, die sexuelle Gesundheit zu verbessern und die Libido zu steigern.

In einer 2008 veröffentlichten Studie im Fachmagazin CNS Neuroscience & Therapeutics untersuchte Dr. Dording vom renommierten Massachusetts General Hospital in Boston gemeinsam mit seinem Team 16 Teilnehmer, hauptsächlich Frauen, die unter SSRI-bedingten sexuellen Dysfunktionen litten.

SSRIs – kurz für selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer – sind eine Kategorie von Antidepressiva, die mit einer Vielzahl von sexuellen Nebenwirkungen in Verbindung gebracht werden können. Dazu können unter anderem eine abnehmende oder gänzlich fehlende Libido, Impotenz, vorzeitiger oder fehlender Orgasmus, gefühllose Geschlechtsorgane und emotionale Gleichgültigkeit gehören.

Die randomisierte Doppelblindstudie teilte die Teilnehmer in zwei Gruppen ein. Eine Gruppe erhielt täglich 1,5 Gramm Maca, während die andere täglich 3 Gramm erhielt. Die Studienergebnisse zeigten, dass die höhere Dosis von 3 Gramm Maca pro Tag, im Gegensatz zu der niedrigeren Dosis von 1,5 Gramm, zu einer signifikanten Verbesserung der sexuellen Beschwerden führte.

Zusätzlich wurde festgestellt, dass Maca gut verträglich war und keine wesentlichen Nebenwirkungen verursachte. Die Forscher schlussfolgerten daher, dass Maca ein wirksames Mittel zur Milderung von SSRI-bedingten sexuellen Dysfunktionen sein kann, insbesondere durch seine positive Wirkung auf die Libido.

Maca – die natürliche Alternativ zu Viagra

In einer zunehmend gesundheitsbewussten Welt suchen immer mehr Menschen nach natürlichen Alternativen zu traditionellen Medikamenten. Besonders im Blickpunkt steht die bekannte Peruanische Maca, die als natürliches Potenzmittel begeistert. Unzählige Studien laden Maca geradezu dazu ein, als natürliche Lösung für mehr männliche Vitalität ins Rampenlicht zu rücken.

Einer dieser Forschungen, durchgeführt von Dr. Gonzales und seinem Team an der Universidad Peruana Cayetano Heredia in Lima, Peru, bestätigte die aphrodisierende Wirkung von Maca bei Männern. Die Probanden, im Alter von 21 bis 56 Jahren, nahmen entweder täglich 1,5 Gramm oder 3 Gramm Maca oder ein Placebo über einen Zeitraum von 8 Wochen. Die Ergebnisse zeigten eine signifikante Erhöhung an sexuellem Verlangen in der Maca-Gruppe, ohne jeglichen Einfluss auf die Testosteron- oder Östradiolspiegel.

Das ist beeindruckend, da Testosteron das Hormon ist, das in der Medizin oft zur Steigerung des Sexualtriebs und der Potenz bei Männern eingesetzt wird. Da Maca diese Fähigkeiten aufweist, ohne den Testosteronspiegel zu erhöhen, können Prostataprobleme – eine häufige Nebenwirkung von Testosterontherapie – vermieden werden.

Macaverwender berichten, dass sie sich durchweg stärker, leistungsfähiger und vitaler fühlen und „einfach mehr Lust“ verspüren. Die gesteigerte Libido und Potenz wird häufig von einem allgemeinen Energieschub begleitet, der bis hinein in die Spermien wirkt. So lassen sich beispielsweise Testosteronmangel auf natürliche Weise ausgleichen.

Maca und sein möglicher Einfluss auf Krebs

Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse deuten auf eine potenzielle Verbindung zwischen der Einnahme von Maca und bestimmten Krebsarten hin. Insbesondere wurde 2022 in einer zellulären Studie festgestellt, dass ein Macaextrakt bestimmte Gene in triple-negativen Brustkrebszellen aktivieren könnte, die zur Metastasierung beitragen könnten. Dies deutet darauf hin, dass Vorsicht bei der Einnahme von Maca bei Patienten mit triple-negativem Brustkrebs geboten sein könnte.

Interessanterweise weisen andere Zellstudien auch auf potenzielle gesundheitliche Vorteile von Maca hin. Insbesondere haben seine Inhaltsstoffe – Flavonolignane und Glucosinolate – gezeigt, dass sie entzündungshemmende, antioxidative und sogar spezifische krebshemmende Effekte auf Brustkrebszellen haben könnten, wie eine 2020 veröffentlichte Studie in Nutrients ausdrücklich feststellt.

Eine weitere Zellstudie von 2015 untersuchte die Wirkung einzelner aus der Maca-Wurzel isolierter Wirkstoffe auf verschiedene Krebszellen. Erstaunlicherweise haben drei der 14 isolierten Substanzen eine hemmende Wirkung gegen eine Lymphdrüsenkrebszelllinie gezeigt.

Trotz dieser vielversprechenden Ergebnisse ist der genaue Nutzen von Maca für Krebspatienten noch ungewiss, da diese Studien alle im Labor auf zellulärer Ebene durchgeführt wurden und nur einzelne Stoffe oder Extrakte aus Maca untersucht haben. Daher müssen umfassendere Studien durchgeführt werden, um festzustellen, ob Produkte aus Maca sicher und effektiv für die Verwendung bei Krebs sind.

Steigern Sie die Spermienqualität auf natürliche Weise mit Maca

Ungefähr 2 Millionen Paare in Deutschland versuchen vergeblich, ein Kind zu zeugen. Oft liegt das Problem bei den Männern: Ihre Spermien sind zu langsam, zu wenige oder deformiert. Während die herkömmliche Medizin hier oft nur eine Option bietet, nämlich die In-vitro-Fertilisation, gibt es natürlichere Wege zur Verbesserung der Spermienqualität. Einer davon ist die Einnahme von Maca, kombiniert mit einer gesunden und nährstoffreichen Lebensweise.

Studien der Universität Lima in Peru haben gezeigt, dass Maca nicht nur die Menge und Größe der Spermien steigern kann, sondern auch ihre Beweglichkeit. Interessanterweise zeigt sich dieser positive Einfluss auf die Spermienqualität unabhängig von der eingenommenen Maca-Menge. Sowohl eine niedrigere als auch eine höhere Dosis führten zu einem verbesserten Spermienvolumen, einer erhöhten Spermienzahl und einer besseren Spermienbeweglichkeit.

Wichtig zu beachten ist allerdings, dass eine Behandlungsdauer von mindestens vier Monaten benötigt wird, um den vollen Nutzen zu erzielen. Da Spermien drei Monate benötigen, um zu reifen, kann eine kürzere Einnahmedauer den gewünschten Erfolg deutlich einschränken.

Dieses Wissen über die Vorteile von Maca ist seit mindestens fünfhundert Jahren bekannt und in alten Schriften dokumentiert. Anekdoten berichten, dass die spanischen Eroberer, die die einheimischen Hirten und ihre Herden in die Berge vertrieben, feststellten, dass die Umsiedlung die Fruchtbarkeit der Schafe negativ beeinflusste. Auf Anraten der Bergindianer gaben die Hirten ihren Tieren Maca, und schon bald stieg die Fruchtbarkeit wieder an.

Halten Sie also eine natürliche Steigerung der Spermienqualität für möglich – mit Maca und einer gesunden Lebensweise. Es ist eine sichere, effektive und uralte Methode, um die Spermienqualität zu verbessern und Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Schwangerschaft zu erhöhen.

Maca – Ein Geheimnis der Stärke gegen Stress

Maca ist bekannt für seine vielfältigen Vorteile, aber die genaue Wirkweise ist immer noch ein Rätsel. Experten glauben, dass hormonelle Probleme oft zu sexuellen Dysfunktionen oder einem geringen Sexualtrieb führen können. Aus diesem Grund kann Maca bei der Verbesserung der Libido helfen, ohne den Hormonhaushalt zu verändern. Interessant dabei ist, dass dies auf die potenziell adaptogene Eigenschaft von Maca hindeutet.

Adaptogene Substanzen sind solche, die dem Körper helfen, sich an Stress und schwierige Bedingungen anzupassen. Hier kommt die Maca-Pflanze ins Spiel, da sie sich an das raue Klima des andinen Hochlandes angepasst hat, um dort erfolgreich zu wachsen.

Die Bewohner dieser Region, die Aymara, haben durch den Einsatz von Maca gelernt, in den extremen Bedingungen dieses unwirtlichen Lebensraums zu gedeihen. Ihren Geschichten zufolge hat Maca ihnen geholfen, Höchstleistungen zu erbringen, die weit über das hinausgehen, was wir in den gemäßigteren Klimazonen Europas für möglich halten.

Maca kann auch uns helfen, besser mit Stress umzugehen. Mit seiner Unterstützung könnten wir lernen, Stress anders zu bewältigen oder ihn vielleicht sogar nicht mehr als solchen zu empfinden. Daher ist Maca ein perfekter Begleiter für ein stressfreieres und gesünderes Leben.

Die Powerknolle Maca – ein natürlicher Cholesterinsenker

Die Powerknolle Maca aus Peru ist weit mehr als nur ein Superfood. Sie enthält eine Vielzahl pflanzlicher Sterole wie Sitosterol, Campesterol, Ergosterol und Brassicasterol, die dazu beitragen können, die Cholesterinwerte zu senken.

Trotz ihrer Ähnlichkeit mit dem tierischen Cholesterin tragen diese Pflanzensterole dazu bei, den Cholesterinspiegel zu reduzieren, statt ihn zu erhöhen. Sie hemmen die Cholesterin-Aufnahme im Dünndarm und senken so den Gehalt an LDL-Cholesterin, das auch als „schlechtes“ Cholesterin bekannt ist.

Infolgedessen kann Maca als eine mögliche Komponente in der Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Arteriosklerose bezeichnet werden. Diese sind oft mit einem übertriebenem Ansammlung von LDL-Cholesterin assoziiert. Zudem können die pflanzlichen Sterole auch einen positiven Einfluss auf die Prostatagesundheit haben.

Nutzen Sie also die natürliche Kraft der Maca-Knolle, um Ihre Gesundheitsroutine zu verbessern und ein gesundes Cholesterinniveau zu halten.

Maca – Ein Ernährungsheld für die Verdauung

Nicht selten erleben Maca-Verbraucher erstmalig die beeindruckende Fähigkeit dieser Superknolle, unsere Verdauungsarbeit zu regulieren. Ein unkomplizierter Ablauf des täglichen Verdauungsvorgangs wird zur neuen Normalität, was sowohl den hohen Ballaststoffanteill der Maca-Pflanze, als auch seine ganzheitlichen, körperunterstützenden Eigenschaften zuzuschreiben ist. Mit stolzer Brust präsentiert sich Maca als Superfood-Spitzenreiter, nicht zuletzt wegen seiner unvergleichlichen Kombination aus bioaktiven Stoffen. Erleben Sie den ganzheitlichen Effekt eines herausragenden Nahrungsmittels und profitieren Sie von einer optimalen Verdauungsregulation.

Maca – Der leistungssteigernde Superheld aus den Anden

Maca, häufig auch Anden-Ginseng genannt, ist bekannt für seine erstaunlichen Gesundheitseffekte. Neben der positiven Unterstützung eines gesunden Cholesterinspiegels und einer reibungslosen Verdauung, schenkt Maca ebenso der Potenz, Libido und Fruchtbarkeit Aufmerksamkeit. Es kann auch in der Therapie gegen Ängste und Depressionen hilfreich sein und Widerstandsfähigkeit gegen Stress fördern.

Die beruhigende und stimmungshebende Wirkung von Maca zeigt eindeutig an, dass es auch positive Auswirkungen auf das Gehirn hat. Tatsächlich erhöht Maca den Energiepegel des gesamten Organismus und steigert somit besonders die Gehirnleistung und die Konzentrationsfähigkeit.

Darüber hinaus ist Maca ein beliebter Verbündeter für die sportliche Leistung und den Muskelaufbau. Vor allem im Kraftsport wird es oft als gesunde Alternative zu Steroiden angepriesen.

All diese Eigenschaften unterstreichen den Einsatz von Maca als umfassendes Stärkungsmittel für alle Altersgruppen und Anwendungsgebiete. Ähnlich wie Ginseng in Asien, wird Maca oft zur Verbesserung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit eingesetzt – besonders bei älteren Menschen. Denn in seiner Heimat Peru wird Maca gerne von Senioren, Leistungssportlern und hart arbeitenden Landwirten verzehrt.

Maca – Eine bemerkenswerte Quelle für essentielle Nährstoffe und deren gesundheitsfördernde Eigenschaften

Einer der hervorragenden Vorteile von Maca liegt in seinem reichen Nährstoff- und Vitalstoffgehalt. Es bietet eine reichhaltige Versorgung mit Kohlenhydraten, signifikanten Mengen an Proteinen und lebenswichtigen Fettsäuren, unterstützt durch über 30 Arten von Mineralien und Spurenelementen.

Wenn Sie eine ausreichende Menge Maca in Ihre Ernährung integrieren, profitieren Sie insbesondere von einer erheblichen Menge an Eisen, mit 15 mg pro 100 g Maca-Pulver. Verschiedene andere Mineralien wie Jod, Mangan, Phosphor, Schwefel und Zink sind ebenfalls in bemerkenswerten Mengen enthalten. Maca bietet zudem eine hervorragende Calcium-Quelle mit beeindruckenden 250 mg pro 100 g Maca-Pulver. Nicht zu vergessen, dass Maca fast alle Vitamine sowie aktive Enzyme und alle essenziellen Aminosäuren liefert.

Abgesehen von diesen Vitalstoffen enthält Maca noch zahlreiche andere gesundheitsfördernde Verbindungen. Dazu gehören Senfölglykoside, Macaene und Macamide, die alle zusammenwirken, um die gesundheitsfördernden Effekte von Maca zu erzeugen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Maca im Andenhochland neben der Kartoffel ein unverzichtbares Hauptnahrungsmittel war.

*ECHT VITAL BIO MACA - 1 Glas mit 90 Kapseln

*Als Neukundin / Neukunde bei ECHT VITAL erhalten Sie immer einen Neukundenbonus in Höhe von 10% auf Ihre Erstbestellung. Geben Sie hierzu im Warenkorb einfach den Gutscheincode „orth“ ein.

Worauf Sie beim Kauf von Vitamin-Präparaten achten sollten

Beim Kauf von Vitamin-und Mineralstoff-Präparaten ist es wichtig, dass alle Vitamine in optimal abgestimmter Form enthalten sind. Daneben soll das Präparat vegan, gluten – und laktosefrei sein und aus natürlichen Rohstoffen gewonnen werden. Eine lückenlose Dokumentation der Produktion und eine Zertifizierung sind von Vorteil. Das Präparat soll ohne Konservierungsmittel, ohne Aromastoffe und ohne Magnesiumstearat als Füllmittel hergestellt sein.

Bei den von mir empfohlenen Produkten aus dem Hause ECHT VITAL GmbH & Co.KG* können Sie sicher sein, dass diese Faktoren erfüllt sind. Die Vitamin–und Mineralstoff-Präparate von ECHT VITAL erfüllen alle Anforderungen an ein wirksames Produkt, weshalb ich diese uneingeschränkt empfehlen kann. Schauen Sie sich gerne die vielen Varianten an, ob Kapseln oder liposomaler Komplex, für jeden Geschmack gibt es das passende Produkt. Lesen Sie hierzu auch gerne den Blogbeitrag „10 Jahre ECHT VITAL – Wie alles begann.“

Informieren Sie sich jetzt über weitere Vorteile und wie Vitamin – Präparate Ihre Gesundheit unterstützen können.

*Als Neukundin / Neukunde bei ECHT VITAL erhalten Sie immer einen Neukundenbonus in Höhe von 10% auf Ihre Erstbestellung. Geben Sie hierzu im Warenkorb einfach den Gutscheincode „orth“ ein.

Kommentar verfassen